ABSTEHENDE OHRENCHIRURGIE



ABSTEHENDE OHRENCHIRURGIE

Die Ohrmuschel ist verantwortlich für das Sammeln und Weiterleiten von Geräuschen an das Mittel- und Innenohr. Sie hat keine direkte Auswirkung auf das Gehör. Im Alter von 5 Jahren vervollständigt sie ihre Entwicklung um 98 Prozent. Aber in späteren Zeiten, kann der Verlust der Flexibilität in Knorpelaufbau und Haut eine Vergrößerung stattfinden.

Man spricht von einer Ohrmuscheldeformation, wenn die Ohrmuschel deutlich nach außen hervorsteht bzw. deutlich groß ist. Um dieses Problem zu beheben, wird eine Operation namens Autoplastik durchgeführt.

Die Operation wird häufig mit Nähten, die sich nach längerer Zeit auflösen, durchgeführt. Manchmal werden zusätzlich zu dieser Operation Knorpelreduktionsverfahren durchgeführt. Diese Techniken stören die Ohrenstruktur nicht und bieten ein natürliches Aussehen. Innerhalb von 1 Woche nach dieser Operation kann der Patient wieder die Arbeit aufnehmen.